News

„Deine Daten! Deine Daten?"

Liebe Lajus,

am 28. Juli 2018 findet unser Seminar „Der sichere Umgang mit der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung", um 14 Uhr am Külshammerweg 18-26 in 45149 Essen statt. Die Veranstaltung läuft in Kooperation mit den Junggärtnern und dem Unternehmen Kronshage.Datenschutz. Anmeldungen bitte unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, das Seminar ist kostenfrei!

Flyer

Startschuss für Theaterprojekt der Rheinischen Landjugend ist gefallen

Rheinische Landjugend e.V. nimmt Theater-Pokal von der Landjugend RheinhessenPfalz entgegen und eröffnet damit offiziell das RLJ-Theaterjahr.

bild

Am ersten Sonntag der Internationalen Grünen Woche in Berlin findet traditionell die Jugendveranstaltung des Bundes der deutschen Landjugend e.V. (BDL) statt. In diesem Jahr war diese für die Mitglieder der Rheinischen Landjugend e.V. (RLJ) noch spektakulärer als in den Jahren zuvor. Nina Sander und Sebastian Dückers aus dem Landesvorstand der Rheinischen Landjugend e.V. haben stellvertretend für die gesamte RLJ den Theater-Pokal von der Landjugend RheinhessenPfalz entgegengenommen. Damit ist das RLJ-Theaterjahr offiziell eröffnet!

Das traditionell auf der Jugendveranstaltung aufgeführte Theaterstück wird jedes Jahr von einem anderen Landesverband des BDL entwickelt, geprobt und aufgeführt. Im Jahr 2019 ist das Rheinland nach elf Jahren wieder an der Reihe das Theaterstück vor mehr als 2000 ZuschauerInnen aufzuführen. Zuletzt standen die Mitglieder der RLJ 2008 mit dem furiosen Stück „Die Macht des schwarzen Goldes“ auf der großen Bühne. An diesen Erfolg möchte das neue Theater-Team im kommenden Jahr anknüpfen. Jetzt heißt es ein Jahr lang – proben, proben, proben!

Foto: BDL/Gräschke

1. Theaterwochenende in Duisburg

16.-18. Februar 2018

bild

Hallo zusammen,

hiermit laden wir euch herzlich zu unserem 1. offiziellen Theaterwochenende ein! Wir treffen uns vom 16.-18. Februar 2018 in der Jugendherberge am Sportpark in Duisburg. Solltet ihr mitmachen wollen, meldet euch bitte bis zum 25.01.2018 in der Geschäftsstelle unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an.
Solltet ihr Fragen haben, meldet euch gerne jederzeit bei mir!
Hier die Info zum Ablauf:
Freitag, 16.02.2018:
18.00h: Treffen in der Jugendherberge, gemeinsames Abendessen
Kruppstraße 9, 47055 Duisburg
19.00h: Sprach- und Artikulationsübungen
21.00h: Gemeinsames geselliges Abendprogramm

Samstag, 17.02.2018:
08.00h: Gemeinsames Frühstück
09.00h: Beginn erste Theatereinheit
13.00h: Mittagessen
14.00h: Zweite Theatereinheit
18.00h Abendessen
Danach Zeit zur freien Verfügung

Sonntag, 18.02.2018:
08.00h: Gemeinsames Frühstück
09.00h: Beginn erste Theatereinheit
13.00h: Mittagessen
14.00h: Zweite Theatereinheit
ca. 16.00h: Ende

Wir freuen uns riesig, wenn ihr dabei seid!

bild

Vorwort

Liebe Lajus,

wir gestalten die Zukunft, das klingt irgendwie ganz schön hochtrabend, nicht wahr?! Aber wenn man mal genauer darüber nachdenkt, ist es auch so. Wir sind die Zukunft im ländlichen Raum. Jungen Menschen bieten sich oftmals weder wirtschaftliche noch soziale Zukunftsperspektiven in ihrer Region. Zukunft ist nur möglich, wenn aktiv Bleibeperspektiven für junge Männer und Frauen gestaltet und Chancen eröffnet werden. Die Gemeinden müssen sich mit ihrer Jugend auseinandersetzen, sich für und mit ihr einsetzen und sie an der Gestaltung und Zukunft ihres Lebensraums beteiligen. Jugendliche auf dem Land brauchen Anerkennung, Gestaltungsräume und Mitsprachemöglichkeiten. Durch unsere Arbeit wollen wir Landjugendlichen Perspektiven im ländlichen Raum eröffnen. Daher bringen wir die Forderungen der Landjugendlichen aktiv in Politik und Gesellschaft ein. Wesentliche Bausteine sind dabei politische Stellungnahmen und Positionierungen auf Stadt-, Kreis-, Landes- und Bundesebene so wie die Vernetzung mit anderen Organisationen, um dem gemeinsamen Anliegen mehr Gewicht zu verleihen. Die Internationale Grüne Woche in Berlin, meist kurz „Grüne Woche“ oder „IGW“ genannt, ist eine Messe in Berlin, auf der landwirtschaftliche Erzeugnisse von Herstellern und Vermarktern aus aller Welt präsentiert werden und nicht nur Fachbesuchern, sondern auch dem allgemeinen Publikum offensteht. Sie ist die wichtigste internationale Messe für Ernährungswirtschaft, Landwirtschaft und Gartenbau und findet traditionell jeweils am Jahresanfang statt.

In dieser INFO werdet ihr unter anderem Themen finden, um die sich im Jahre 2018 alles dreht. „Theater auf der IGW 2019“. Jetzt seid IHR gefragt! Wir brauchen eure Unterstützung. Denn wir, die Rheinische Landjugend, haben uns für das Theaterstück 2019 auf der IGW in Berlin beworben. Es werden nicht nur Schauspieler gesucht, sondern auch Ideengeber, Bühnenbauer, Kostümschneider und Maskenbildner. Hast auch du Lust ein Teil vom Theaterstück zu sein, so melde dich in der Geschäftsstelle.

In wenigen Tagen ist Weihnachten und der Wechsel zum neuen Jahr steht vor der Tür. Wir wünschen euch und euren Familien eine gesegnete Weihnachtszeit, Gesundheit und ein erfolgreiches neues Jahr mit vielen schönen Landjugendmomenten.

Sebastian Dückers (1. Vorsitzender)

10. Junglandwirtetag Digitalisierung - alles kein Problem?

16. & 17. Februar 2018 - DEULA Kempen

bild

Die analoge Welt verschwindet zusehends. Neue Techniken ermöglichen Datenaustausch, Analysen und versprechen noch mehr Effizienz der Arbeit in der Landwirtschaft, auch im Büro. Auch beim Lernen kommen zunehmend digitale Medien zum Zuge, z.B. bei Erwerb von zusätzlich geforderten Kenntnissen nach Feierabend oder bei der Berichtsheftführung.

Doch wie gut lässt sich die neue Technik in den Betriebsablauf integrieren? An welchen Stellen muss ich Sicherheitsnetze einziehen oder auf analoge Verfahren zurückgreifen??

Neben den unzähligen Möglichkeiten, digitale Medien im Betrieb zu nutzen, sollen auch die Grenzen aufgezeigt werden. Denn es sind immer noch Menschen, die die Verantwortung für die Arbeitsbereiche übernehmen. Je mehr Teamwork gefragt ist, desto größer auch die Gefahr, dass die dafür notwendige Kommunikation ausbleibt.

Und je teurer die Technik und je schneller die Traktoren desto größer die Gefahr, dass auch mal etwas schiefgeht oder Daten unbewusst den Betrieb verlassen. Mit dem diesjährigen Rheinischen Jungland-wirtetag wollen wir mit Euch diskutieren, wo Risiken und Chancen der neuen Entwicklung liegen. Kommt nach Kempen !

Flyer

Fachliche Lehrfahrt zur Internationalen Grünen Woche 2018

Berlin: 19.-23. Januar 2018

bild

Sei dabei…und erlebe gemeinsam mit der RLJ die weltgrößte Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau. Wir erkunden außerdem unsere Hauptstadt Berlin und feiern gemeinsam mit den anderen Laju´s aus ganz Deutschland!

Schicke uns deine verbindliche Anmeldung bis zum 03. Dezember 2017

mit dem anhängenden
Flyer per Post, per Fax oder per Email in unserer Geschäftsstelle und überweise den Teilnehmerbeitrag:

Kontoverbindung der RLJ
IBAN: DE 02 3015 0200 0001 7319 26
BIC: WELADED 1 KSD

Wichtig – Stichwort nicht vergessen:
Vor-und Zuname/IGW 2018 + zusätzlich gebuchte Veranstaltung (V1, V2) angeben!

Hinweise:

Für den Ball des BDL am Montag bitte festliche Kleidung einpacken!!!
Handtücher sind selbst mitzubringen.
Es besteht die Möglichkeit, dass sich Schüler für die Zeit der Fahrt von der Schule befreien lassen - bitte rechtzeitig wegen Bescheinigungen bei der RLJ anfragen.
Wir weisen darauf hin, dass bei dieser Veranstaltung von der RLJ fotografiert wird. Durch die Anmeldung willigen die Teilnehmenden ein, dass Aufnahmen ihrer Person von der Rheinischen Landjugend e.V. bis auf schriftlichen Widerruf sachlich und zeitlich unbegrenzt verwendet werden dürfen.
Bei Fragen melde dich in der Geschäftsstelle der RLJ - alle wichtigen Infos kannst du dem Flyer entnehmen

Bei Hits für Kids 2017 war für jeden etwas dabei

bild

Am Montag, den 23. Oktober ging es für den Nachwuchs der Rheinischen Landjugend e.V. (RLJ) für vier Tage auf Ferienfreizeit nach Winterberg. Dort wo im Winter die Skifahrer die Hänge runtersausen, gab es für neun Jungs und Mädchen zwischen acht und zwölf Jahren ein abwechslungsreiches Programm zu erleben. Am ersten Tag reiste die Gruppe mit der Bahn nach Winterberg und checkte in der Jugendherberge ein. Am Abend stand direkt das erste Highlight auf dem Programm – eine Nachtwanderung zum Kahlen Asten - ganz schön gruselig. Der zweite Tag begann mit einer Naturerlebnisrallye durch den Wald, bei der die Kinder beweisen konnten, wie gut sie sich in der Natur auskennen. Es wurden Blätter und Bäume bestimmt, ein Wettbewerb im Tannenzapfenweitwurf ausgetragen und die Landschaft im „Naturkino“ bewundert. Nachmittags stand dann etwas Sportliches auf dem Programm. Beim intuitiven Bogenschießen konnte jedes Kind seinen inneren „Robin Hood“ entdecken. Nach einigen Probeschüssen gelangen einigen Kindern schon die ersten Treffer ins „Schwarze“. Abends wurde es kreativ, beim Halloween-Windlicht-Basteln war Fingerfertigkeit gefragt. Der dritte Freizeittag begann mit dem absoluten Highlight der Fahrt – dem Besuch im Kletterpark auf dem Erlebnisberg Kappe. Nachdem alle Kinder in Kettergurte geschnallt und in die Technik eingewiesen waren, konnten fünf Kletterruten durch die Baumwipfel in Angriff genommen werden. In schwindelerregender Höhe musste balanciert, geklettert, gehangelt, gerutscht und Seilbahn gefahren werden. Für Kinder wie für Betreuer eine tolle Erfahrung, besonders da jeder seine persönlichen Grenzen überschreiten musste. Nachmittags ging es wieder zurück auf die Erde - im Schieferschaubergwerk in Bad Berleburg lernte die Gruppe einiges über die Geschichte der Region und die Entstehung und den Abbau von Schieferplatten. Bei 5°C Temperatur im Stollen durfte selber Hand angelegt und Schiefer geschnitten werden. Der letzte Abend klang in der Jugendherberge beim Kartenspielen gemütlich aus. Als letzter Programmpunkt vor der Heimreise durften die Kinder noch einige Runden auf der Sommerrodelbahn Winterberg drehen. Bei atemberaubenden Geschwindigkeiten flogen die Kinder förmlich ins Tal. Beim anschließenden Rückweg mit der Bahn waren alle müde aber zufrieden und wurden in Essen von ihren Eltern in Empfang genommen.

Theaterprojekt der Rheinischen Landjugend e.V. für die IGW 2019 in Berlin

Theaterprojekt der Rheinischen Landjugend e.V. für die IGW 2019 in Berlin

bild

Wie Ihr vielleicht schon gehört habt, sind wir momentan dabei unser Theaterstück für die IGW 2019 zu planen.
Im Jahr 2018 werden wir uns an sechs Wochenenden treffen, um das Theaterstück zu entwickeln und zu proben.
Wir sind uns sicher, dass in jedem/r von euch

schauspielerisches Talent

steckt!!!


Um das Stück aufführen zu können, benötigen wir dringend SchauspielerInnen aus den Reihen der Landjugend.
Wenn Ihr Interesse habt mitzumachen, seid Ihr herzlich eingeladen am 11. November nach Essen zu kommen. Hier findet das Kick-Off-Treffen zum Theater 2019 statt.

Deshalb nicht zu lange zögern, wenn du als Schauspieler oder Statist dabei sein möchtest, sondern gleich über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anmelden. Vielen Dank!

Bei unserem Theaterprojekt sind wir auf weitere freiwillige Helfer angewiesen.
Folgende Aufgaben/ Inhalte gehören auch noch zu den Vorbereitungen oder der Aufführung an sich:

Bühnenbild, Bühnentechnik, Musik zum Stück, Souffleur/Souffleuse


Wenn dich eine dieser Aufgaben/Inhalte interessiert, du in diesem Bereich sogar Vorerfahrungen mitbringst, dann melde dich in unserer Geschäftsstelle an! Vielen Dank!
Wir freuen uns auf deine aktive Mitarbeit beim Theaterprojekt IGW 2019!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok